cdu rhein lahn header bearbeitet
  • Startseite

CDU Rhein-Lahn unterstützt Michael Stahl

„Wir haben die einmalige Chance, dass der Torschütze für das “Tor des Jahrzehnts“ aus dem Rhein-Lahn-Kreis kommt. Michael ist ein sehr sympathischer und bodenständiger Fußballer, der den Titel absolut verdient hat“, zeigte sich unser Kreisvorsitzender Matthias Lammert nach der gestrigen Videokonferenz mit Michael und den beiden Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick und Josef Oster begeistert. 

Michael Stahl wohnt in Gückingen und ist Profifußballer bei der TuS Koblenz. Im Jahr 2010 schoss er im DFB-Pokal gegen Hertha BSC nicht nur den Siegtreffer, sondern gewann mit dem Traumtor auch den Titel “Tor des Jahres“ in der Sportschau. Noch bis Samstag, 16. Mai 2020, um 24.00 Uhr, läuft das neuste Voting, in dem sich Michael Stahl unter anderem gegen Lukas Podolski und Zlatan Ibrahimovic durchsetzen muss.

Lieber Michael, die CDU-Familie aus dem Rhein-Lahn-Kreis drückt Dir die Daumen! Unter folgenden Link könnt Ihr für Michael abstimmen:  www1.sportschau.de/tdm/tdj

 

Michael Stahl

 

Förderpreis der CDU Rhein-Lahn

Die Gremien der CDU Rhein Lahn haben in ihrer jüngsten Sitzung als Ausdruck der Wertschätzung und Anerkennung des bürgerlichen Engagements in der Gesellschaft beschlossen, künftig einen Förderpreis mit jährlich wechselndem Themenschwerpunkt auf den Weg zu bringen. Der Förderpreis startet im Jahr 2020 erstmalig mit dem Schwerpunkt Gesundheit und ist mit einem Gesamtvolumen von 300 € dotiert.

„Die Christdemokraten aus dem Rhein Lahn Kreis möchten in dieser schwierigen Zeit aufgrund der Corona-Pandemie ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer aus dem Gesundheitssektor richten. Sie leisten aktuell einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft, aber auch schon in den Jahren zuvor.“, so Matthias Lammert (MdL, Kreisvorsitzender CDU Rhein Lahn). Teilnehmen können Organisationen wie auch Privatpersonen, die sich für die Gesellschaft einsetzen.
 
Eine Bewerbung für den 1. Förderpreis der CDU Rhein Lahn mit dem Themenschwerpunkt Gesundheit ist per E-Mail mit einer kurzen Beschreibung des Projektes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Es können auch Vorschläge von Dritten eingereicht werden, die auf besondere Leistungen aufmerksam machen möchten. Bewerbungsschluss ist der 07. Juni 2020.


Eine 5-köpfige Jury aus dem Kreisvorstand mit politisch, kirchlich und gesellschaftlich engagierten Mitgliedern wird aus den Vorschlägen den Gewinner auswählen und auch die zweit- und drittplatzierten Bewerber mit einem Preis ehren.

Die Preisübergabe wird im Juni in Form einer Videokonferenz (digitale Preisübergabe) stattfinden.
Förderpreis final

62. „CDU im Dialog“ – „Wie geht es weiter mit Hotellerie und Gastronomie im Rhein-Lahn-Kreis?"


DEHOGA Präsident Haumann und IHK Regionalgeschäftsführer Hover informierten


Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Aus diesem Grund hat die CDU-Kreistagsfraktion „CDU im Dialog“ ins Leben gerufen, um regelmäßig - auch außerhalb von Wahlkampfzeiten - mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Vorsitzender Matthias Lammert, MdL und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering luden in aktuell besonders herausfordernden Zeiten bereits zum zweiten Mal zu einer Videokonferenz ein. Die 62. CDU im Dialog-Veranstaltung lief als Online-Veranstaltung fast schon wie gewohnt ab: Kreisgeschäftsführer Marcel Willig wies die anwesenden knapp 40 Teilnehmer der Video-Online-Konferenz auf die „technischen Spielregeln“ hin und CDU Kreis- und Fraktionsvorsitzender Matthias Lammert, MdL begrüßte sodann die anwesenden Gäste – unter ihnen auch Bundestagsabgeordneter Dr. Andreas Nick und Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte.

Matthias Lammert freute sich, mit DEHOGA-Präsident Gereon Haumann und IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover gleich zwei Fachleute präsentieren zu können. Lammert: „Die Öffnung der Gastronomie ab 13. Mai ist ein weiterer Schritt auf dem Weg in die Normalität, gleichwohl müssen alle Auflagen und Hygiene-maßnahmen beachtet werden. Wir sind noch mitten in der Pandemie.“

Gereon Haumann dankte vor allem der Bundespolitik und auch der Landespolitik dafür, dass es nun weiterginge in einem durch die Pandemie stark gebeutelten Bereich, den er als Präsident vertrete. Er berichtete von über 100 Telefonaten, die er allein an Muttertag mit Mitgliedsbetrieben geführt habe und sprach deren Sorge und Nöte an. Sorgen, die die Betriebe hinsichtlich des Themas: „Was ist, wenn die Stundung endet? Was ist, wenn die Öffnung nicht die Umsätze bringt, die erhofft und notwendig sind, um den Betrieb aufrecht zu halten? Und Sorgen, nötige Dinge nicht ändern zu können“.
62. CDU im Dialog Gastronomie

Weiterlesen: 62. „CDU im Dialog“ – „Wie geht es weiter mit Hotellerie und Gastronomie im Rhein-Lahn-Kreis?"


Copyright © 2020 CDU Kreisverband Rhein-Lahn. Alle Rechte vorbehalten.
CDU Rhein-Lahn | Römerstr. 18 | 56118 Bad Ems | Telefon: 02603 4263