Oliver Krügel ist Stadtbürgermeisterkandidat der CDU Bad Ems

Die Bad Emser Christdemokraten haben auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung Oliver Krügel zu ihrem Kandidaten für das Amt des Stadtbürgermeisters nominiert!
Der 33-jährige gebürtige Bad Emser wurde einstimmig gewählt und bedankte sich bei den Mitgliedern für die breite Unterstützung. „Das motiviert mich ungemein!“, war sein erster Kommentar dazu.  Der Medizintechnikhersteller im Oliver Krugel04Vertriebsbereich. Nach seiner Mittleren Reife und einer Ausbildung Betriebswirt arbeitet in seinem Hauptberuf bei einem in Bad Ems ansässigen zum Industriekaufmann bildete er sich nebenberuflich fort. Zunächst absolvierte er eine Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA) an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Koblenz. Im Anschluss studierte er an der Fachhochschule Südwestfalen Betriebswirtschaft. Dieses Studium schloss er mit dem Bachelor of Arts (B.A.) erfolgreich ab.
KrügelSein Privatleben wird, neben der Partnerschaft mit Lebensgefährtin Jessica Meuer aus Bad Ems und seinem Cairn-Terrier Hund Barney, insbesondere durch das Ehrenamt bestimmt. Eine große Leidenschaft gilt dem Fußball. Von 2002 bis 2014 war er Fußballschiedsrichter und leitete Spiele bis in die Rheinlandliga, das Oberhaus des Fußballverbandes Rheinland. Zudem war er einige Jahre als Schiedsrichterlehrwart für die Aus- und Weiterbildung der Fußballreferees im Kreis zuständig. 2014 wich der Fußball aus Zeitgründen der Politik. In der Freiwilligen-Feuerwehr in Bad Atemschutzgeräteträger und Personal zur Führungsunterstützung. „Im Einsatzleitwagen und Ems ist Krügel aktives Mitglied seit 2012. Der Oberfeuerwehrmann ist der Einsatzzentrale laufen alle Fäden zusammen und unter Zeitdruck müssen Informationen gesammelt sowie für die Führung bereitgestellt werden.“, berichtete er. In der Kommunalpolitik ist Krügel seit dem frühen Erwachsenenalter tätig. Im Oktober 2005 wurde er Mitglied der CDU. Von 2008 bis 2012 war er Vorsitzender der Jungen Union Bad Ems und setzte sich für die Belange der jungen Generation ein. Im Vorstand des Ortsverbandes Bad Ems war er seitdem kooptiert. Im Jahr 2014 wurde er stellvertretender Vorsitzender und führt seit 2017 die CDU Bad Ems als Vorsitzender an.  Zudem ist Krügel als Stadtrat bekannt. Seit 2014 ist er dort Mitglied und Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses der Stadt Bad Ems. Die Fraktion führt er seit Dezember 2017 an. „Sein großes Engagement und seine Begeisterung für die Heimat sind in der CDU bereits früh aufgefallen.“, äußerte sich der stellvertretende Vorsitzende Frank Hochegger während der Bekanntgabe des namentlichen Vorschlages. 

In seiner Bewerbungsrede ging Oliver Krügel insbesondere auf die Herausforderungen für diese Stadt ein. Er sieht unter anderem Handlungsbedarf für den Wohnstandort. Seiner Ansicht nach fehlt die Perspektive für junge Familien. „Es kann nicht sein, dass sich junge Familien hier in Bad Ems nur schwer niederlassen können. Besonders oft sind es Menschen, die mit unserer schönen Heimatstadt verwurzelt sind. Attraktiver Wohnraum in Form von Wohnungen oder Bauplätzen sind Mangelware. Und hat man Wohnraum, so bekommt man das Kind derzeit schwer in einer Kita unter. Dies wollen wir ändern!“  Auch stellte er klar, dass die Kommunalpolitik seiner Ansicht nach nicht von Parteiideologien, sondern durch Köpfe und Gesichter bestimmt wird. „Denn bei allem Ideenwettstreit ist die Fairness im gegenseitigen Umgang für mich unantastbar. Und dies wird sich in meiner Bürgermeisterkampagne widerspiegeln, denn ich möchte Bürgermeister aller Bad Emser sein.“

Marcel Willig ist Bürgermeisterkandidat

CDU Aar-Einrich nominiert 32-Jährigen aus Niederneisen
Mit einstimmigem Ergebnis hat die CDU Aar-Einrich auf ihrer Mitgliederversammlung, den 32-jährigen Marcel Willig aus Niederneisen als Bürgermeisterkandidaten für die neue Verbandsgemeinde Aar-Einrich nominiert. „Marcel Willig hat bereits mehrfach sowohl im ehrenamtlichen, privaten und beruflichen Umfeld unter Beweis gestellt, dass er Menschen begeistern und Projekte erfolgreich umsetzen kann. Mit ihm möchten wir den besten und schwungvollsten Neuanfang der Verbandsgemeinde Aar-Einrich gestalten.“ so der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands, Karl Werner Jüngst. Marcel Willig freut sich auf die Kandidatenphase und den politischen Wettbewerb: „Ich werde von einem hochmotivierten Team, von vielen erfahrenen Kommunalpolitikern sowie auch zahlreichen jungen Leuten unterstützt. Ich bin stolz, dass die CDU an der Aar und im Einrich den Prozess der Verbandsgemeinde-Fusion mit hoher Motivation und Kompetenz verfolgt. Daran will ich sehr gerne an entscheidender Stelle mitwirken.“
Nominierung Marcel Willig
(v.l.) Matthias Lammert (MdL), Karl Werner Jüngst, Marcel und Jessica Willig sowie Alexander Lorch.

Weiterlesen