cdu rhein lahn header bearbeitet

CDU-Initiative hatte Erfolg:

Verbandsgemeindeverwaltung richtet Internetformular zur Mängelmeldung ein

Sperrmüll, der tagelang einfach auf der Straße steht, ein unangemeldetes Auto im öffentlichen Verkehrsraum, defekte Straßenbeleuchtung oder Straßenschäden. All das soll es bald in der Verbandsgemeinde Loreley nicht mehr geben, denn die von der CDU geforderte zentrale Möglichkeit zur Meldung all dieser Mängel wurde nun von der Verwaltung eingerichtet.

iojo

„Künftig gibt es unter der Rubrik Bürgerservice auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Loreley eine Schaltfläche "Mängelmelder" zum Anklicken, über die man zu einem Internetmeldeformular gelangt, mit dem man der Verwaltung alle Mängel zentral mitteilen kann, die den Bürgerinnen und Bürgern in der Verbandsgemeinde auffallen. Damit wurde auf unsere Initiative eine Möglichkeit zu mehr Bürgerbeteiligung geschaffen“, erläutert die CDU Verbandsgemeinderatsfraktion unter Führung von Fraktionschef Gerhard Böhm das neue Vorgehen, das in der jüngsten Verbandsgemeinderatssitzung besprochen wurde.

Weiterlesen: CDU-Initiative hatte Erfolg:

CDU Braubach zu Gast beim SV Braubach 08 auf dem Sportplatz „Alter Gahnert“

Die Geschichte des SV Braubach 08 e. V. reicht mittlerweile fast 115 Jahre zurück. Damals waren es eine Handvoll Jugendlicher, die am 16. Juni 1908 den Fußballclub Braubach grün-deten. Damals war Fußball noch eine Randsportart. Heute aber ist er aus dem Sport- und Vereinsleben der Nation nicht mehr wegzudenken. Und auch in Braubach ist der Verein mit seiner langen Geschichte fester Bestandteil der Sportlandschaft. Grund genug für die CDU Braubach, dem Verein bei seinem jüngsten Heimspiel auf dem Sportplatz „Alter Gahnert“ einen Besuch abzustatten.

Kurz vor dem Ortsausgangsschild Richtung Hinterwald geht es bergauf. Bevor man die Schützenhalle erreicht, liegt der Rasensportplatz der Stadt Braubach. Hier hat der SV Braubach 08 sein Domizil. Und hier begrüßte auch der Vorstand des SV Braubach 08 die CDU-Vorständler Markus Fischer, Manfred Legrand, Mathias Reuter und Stephanie Farnung.

20220515 192343

CDU Braubach zu Gast beim SV Braubach 08: Fußballabteilungsleiter Michael Reibel, Hauptkassierer Rüdiger Korn, 2. Vorsitzender Thorsten Meuer, CDU-Vorstandsmitglied Mathias Reuter, 1. SV-Vorsitzender Andreas Bleith, Jugendleiter Marcello Fortunato, CDU-Ortsvorsitzender Markus Fischer, CDU-Vorstandsmitglieder Stephanie Farnung und Manfred Legrand sowie SV-Geschäftsführer Kai Wottke (v. l. n. r.).

Weiterlesen: CDU Braubach zu Gast beim SV Braubach 08 auf dem Sportplatz „Alter Gahnert“

CDU Braubach vor Ort: Sanierung der K70 zwischen Braubach und Hinterwald steht an

Immer wieder angemahnt, wird sie nun endlich angegangen: Die Sanierung der Kreisstraße 70 (K70) zwischen Braubach und Hinterwald.
Braubach OV Sanierung
Oft schon war die K70 Umleitungsstrecke für den Verkehr aus den Höhengemeinden im Taunus nach Braubach und Koblenz und zurück. Bei der Sanierung der L335 Richtung Dachsenhausen war das so. Und auch bei der Sanierung der Straße zum Lahnsteiner Kurzentrum, der Verbindung zwischen L327 von Braubach nach Bad Ems und der B42 suchten viele Autofahrer den Weg über die K70, um an ihr Ziel zu gelangen. Dabei wurde die Fahrbahndecke, die ohnehin schon in sehr schlechtem Zustand war, so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass sie nun durch den Träger der Straßenbaulast, den Rhein-Lahn-Kreis, umfassend saniert wird.

Im Herbst soll es los gehen. Der Kreis darf sich dabei über eine Mitfinanzierung durch das Land Rheinland-Pfalz in Höhe von 1,79 Millionen Euro freuen. Nicht mehr wie richtig, findet die CDU Braubach, „denn das Land hat die Strecke während der Sanierung ihrer Straßen ja auch als Umleitungsstrecke genutzt und muss nun logischerweise auch die Sanierung der dadurch beschädigten Straßen mit bezahlen“, so die Christdemokraten in der Marksburgstadt.

Die CDU Ortsvorstandsmitglieder Markus Fischer, Mathias Reuter, Manfred Legrand und Stephanie Farnung waren jetzt vor Ort und schauten sich den Handlungsbedarf an der fast 6 Kilometer langen Sanierungsstrecke selbst an. „Wir freuen uns, dass die langjährigen Bemühungen auch des Ortsvorstehers von Hinterwald, Ulrich Pleimes, nun Erfolg hatte. Nicht nur die Menschen in Hinterwald, sondern auch Pendler zum Beispiel von und nach Nassau, werden sich freuen, wenn es mit den vielen Schlaglöchern auf der K70 nun bald ein Ende hat“, sind sich die CDU Vorständler sicher.

Copyright © 2020. CDU Kreisverband Rhein-Lahn. Alle Rechte vorbehalten.
CDU Rhein-Lahn | Römerstr. 95 | 56118 Bad Ems | Telefon: 02603 4263