Frischer Wind für eine starke Verbandsgemeinde!

Marion Josef Udo hpDie neue Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau wird die bedeutendste im ganzen Rhein-Lahn-Kreis sein. Eine so große Einheit braucht eine leistungsstarke Verwaltung. Und sie braucht eine Bürgermeisterpersönlichkeit, die ihr Handwerk versteht und mit neuem Schwung Lösungen schafft. Marion Krätz ist fachlich und menschlich eine herausragende Bürgermeisterkandidatin, die wir aus Überzeugung unterstützen. Sie steht für Neues und wird Bewährtes festigen.

Einsatzfreudig, flexibel, kompetent, zielbewusst, so haben wir Marion Krätz kennengelernt. Eine, deren Wort gilt!

Als Kandidatin „von außen“ wird sie alle Regionen der neuen Verbandsgemeinde gleichermaßen im Blick haben. Bürgernähe und immer eine offenes Ohr - Marion Krätz trifft Entscheidungen für die Menschen mit Elan und Weitblick. Das prägt ihren bisherigen Berufsweg.

Sie ist fachlich bestens für die Aufgabe als Bürgermeisterin qualifiziert und bringt große kommunalpolitische Erfahrung mit.

Verwalten nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten mit dem Wissen der Marktwirtschaft - Das ist ihre Ausbildung! Verwaltung als Dienstleistung mit sozialer Verantwortung und einem Herz für menschliche Entscheidungen - Das ist ihre Einstellung!

Bitte schenken Sie am 16. September 2018 Marion Krätz Ihr Vertrauen.

Wir sind überzeugt: Bei ihr sind die bisherigen Verbandsgemeinden Bad Ems und Nassau in besten Händen.

Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz "on Tour"

Marion Krätz mit Quad1CDU zu Besuch bei Gewerbebetrieben in Bad Ems
Beim Besuch mehrerer Gewerbebetriebe in der Nieverner Straße in Bad Ems nutzte die Bürgermeisterkandidatin der CDU, Marion Krätz, gemeinsam mit anderen Vertretern der CDU die Gelegenheit zu einem Austausch mit dem Vorstandsmitglied des Gewerberings Bad Ems - Plus, Rüdiger Glodek. Dabei wurden Themen wie die künftige Zusammenarbeit mit dem Werbering Nassauer Land in der neuen Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau erörtert. Einig waren sich alle Anwesenden, dass die Gewerbebetriebe in Zukunft einen festen Ansprechpartner für die Wirtschaftsförderung in der Verbandsgemeinde brauchen.

Spießbratenfest ScheuernSpießbratenfest der Feuerwehr Bergnassau-Scheuern
"Traditionen pflegen tut uns allen gut und hält unsere Gesellschaft zusammen", erklärt Marion Krätz, die gemeinsam mit anderen Vertreten der CDU Bad Ems–Nassau das Spießbratenfest in Scheuern besuchte. Hier wird das leckere am Spieß gegrillte Fleisch, das in den siebziger Jahren jeden geselligen Abend begleitete, noch immer zubereitet und fand großen Anklang.Höhepunkt des Festes ist das Entenrennen. Hier können die Besucher eine der nummerierten Enten kaufen, die bei der Kindertagesstätte Scheuern in den Mühlbach ausgesetzt werden. Für die Enten, die als erstes das Ziel erreichen bekommen diejenigen, die auf sie gesetzt haben, einen Preis.

file 11CDU-Mitglieder besuchten gemeinsam mit Bürgermeisterkandidatin  Marion Krätz die Paracelsus-Klinik
Die Schlagzeilen um die Zukunft der Paracelsus-Klinik beschäftigten auch die örtliche CDU und die Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz. Im Gespräch mit dem Regionaldirektor Stefan Begemann und dem neuen Chefarzt Dr. Stephan Ruff wurden die derzeitige Situation und die Zukunft der Klinik erörtert. Als Akutkrankenhaus sei die Klinik für die medizinische Grundversorgung der Region Bad Ems und auch für den vorderen Westerwald unverzichtbar, so Marion Krätz zu Beginn des Gespräches. Stefan Begemann führte aus, dass die Klinik seit fast 40 Jahren die medizinische Grund- und Regelversorgung  der Bevölkerung Bad Ems und der gesamten Region erfolgreich gesichert habe. Durch die Übernahme der Kliniken durch die Porterhouse Group AG sei diese Grundversorgung auch in Zukunft gewährleistet. Nach den Turbolenzen der letzten Monate wolle man natürlich  jetzt wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen, dazu eröffneten sich zahlreiche Perspektiven zur Qualitätssicherung und zum Ausbau des medizinischen Angebotes. Mit dem neuen Chefarzt Dr. Ruff und seiner Kollegin Dr. Kötting  könne die chirurgische Leistungsfähigkeit der Klinik erheblich erweitert werden. Damit werde auch eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Klinik angestrebt.  Wichtig sei es auch das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Klinikstandorts Bad Ems in der Bevölkerung weiter zu stärken und zu verankern. Mit Dr. Ruff wird auch die Gefäßchirurgie an der Klinik etabliert und gleichzeitig ein Neubeginn nach schwierigen Monaten gestartet. Von besonderer  Bedeutung ist auch, dass die Arbeitsplätze der 180 Mitarbeiter in der Klinik gesichert sind. Für die Zukunft sei es auch notwendig, wichtige Modernisierungen umzusetzen. Dazu gibt es auch schon genaue Vorstellungen. Zur Finanzierung wird auch die Unterstützung der Landesregierung Rheinland-Pfalz benötigt, so Regionaldirektor Begemann. Die Gesprächsteilnehmer waren hoch erfreut über die Ausführung von Stefan Begemann zur Sicherung des Standortes „Paracelsus Klinik Bad Ems“.  Die Teilnehmer des Gesprächs und besonders Marion Krätz versicherten Stefan Begemann die weitere Unterstützung bei der Neuausrichtung der Klinik.


Autofreies GelbachtalIn Weinähr beim Gelbachtal-Erlebnistag
Bei Traumbedingungen besuchte Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz gemeinsam mit der Kandidatin für den Verbandsgemeinderat, Nicole Hecker-Meyer den 22. autofreien Aktionstag in Weinähr. Fast das ganze Dorf war hier auf den Beinen, um die zahlreichen Gäste zu bewirten. So war dort auch CDU-Verbandsgemeinderatsmitglied Inge Scherer mit Schürze beim Spülen im Einsatz, mit der man sich über aktuelle politische Themen austauschte. Die drei Kommunalpolitikerinnen waren sich einig, dass hier erstaunlich viel von den Weinährer Vereinen auf die Beine gestellt wird und lobten das ehrenamtliche Engagement der Aktiven.

Buergergespraech DausenauBürgergespräch mit Marion Krätz in Dausenau
Am 11. Juli 2018 fand das Bürgergespräch mit Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz in der Pizzeria Pinocchio am Campingplatz in Dausenau statt. CDU Ortsvorsitzender Adolph Fabricius begrüßte hierzu neben Vertretern der örtlichen Vereine zahlreiche Dausenauerinnen und Dausenauer, den Ortsbürgermeister Jochen Schneider, den CDU Kreisvorsitzenden Matthias Lammert (MdL) und Gäste aus Bad Ems, Nassau und anderen Orten der neuen VG Bad Ems - Nassau.
Bei ihrer Vorstellung zur Person machte Marion Krätz deutlich, dass sie durch ihre Tätigkeit bei der Kreisverwaltung in Montabaur und als Ratsmitglied der heimischen VG über langjährige kommunalpolitische Erfahrung verfügt und als stellvertretende Leiterin des Job Centers Westerwald ihre Führungsqualitäten unter Beweis stellt. Sie sprach über ihre Beweggründe, für die Stelle als Bürgermeisterin der neuen VG zu kandidieren und erläuterte ihre kommunalpolitischen Schwerpunkte, die sie mit dem Vertrauen und den Stimmen der Bürgerinnen und Bürger als Bürgermeisterin der VG umsetzen möchte. Bei der anschließenden Diskussion ging es um den Erhalt und die zukunftsorientierte Ausstattung der Schulen und Kindertagesstätten sowie um Maßnahmen, damit das Leben auf dem Land bezahlbar bleibt, insbesondere im Zusammenhang mit der Beitragsstruktur für kommunale Leistungen. Auch die Unterstützung des Ehrenamtes, der Vereine und der Freiwilligen Feuerwehr nahmen ebenso breiten Raum ein wie die Tourismusförderung.


Bürgergespräch mit Marion Krätz

Zu einem weiteren Bürgergespräch mit Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz lädt die CDU Bad Ems–Nassau am

Mittwoch, 18.07.2018, 19 Uhr,

in die Gaststätte  „Burgblick“, Köpfchensweg 1, 56379 Dienethal

alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu informieren!