Marcel Willig ist Bürgermeisterkandidat

CDU Aar-Einrich nominiert 32-Jährigen aus Niederneisen
Mit einstimmigem Ergebnis hat die CDU Aar-Einrich auf ihrer Mitgliederversammlung, den 32-jährigen Marcel Willig aus Niederneisen als Bürgermeisterkandidaten für die neue Verbandsgemeinde Aar-Einrich nominiert. „Marcel Willig hat bereits mehrfach sowohl im ehrenamtlichen, privaten und beruflichen Umfeld unter Beweis gestellt, dass er Menschen begeistern und Projekte erfolgreich umsetzen kann. Mit ihm möchten wir den besten und schwungvollsten Neuanfang der Verbandsgemeinde Aar-Einrich gestalten.“ so der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands, Karl Werner Jüngst. Marcel Willig freut sich auf die Kandidatenphase und den politischen Wettbewerb: „Ich werde von einem hochmotivierten Team, von vielen erfahrenen Kommunalpolitikern sowie auch zahlreichen jungen Leuten unterstützt. Ich bin stolz, dass die CDU an der Aar und im Einrich den Prozess der Verbandsgemeinde-Fusion mit hoher Motivation und Kompetenz verfolgt. Daran will ich sehr gerne an entscheidender Stelle mitwirken.“
Nominierung Marcel Willig
(v.l.) Matthias Lammert (MdL), Karl Werner Jüngst, Marcel und Jessica Willig sowie Alexander Lorch.

„Gemeinsam.Heimat.Gestalten“ ist die Leitlinie der CDU Aar-Einrich und ihres Bürgermeisterkandidaten. „Das Motto passt hervorragend und ist für uns gleichzeitig eine echte Verpflichtung“, so Marcel Willig. Dass der Kandidat heimatverbunden und in der Region fest verwurzelt ist, zeigt sich nicht allein dadurch, dass er mit seiner Ehefrau Jessica vor einem Jahr in Niederneisen ein Haus gebaut hat. Als Wahlkreisreferent des CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick und Geschäftsführer der CDU Rhein-Lahn, ist der gelernte Sportmarketingfachwirt von der Aar in der regionalen Politik und Gesell-schaft bestens vernetzt. „Dank meiner beruflichen Erfahrung habe ich über viele Jahre wertvolle, parteiübergreifende Kontakte geknüpft. Ich weiß, wie die Region tickt. Und ich weiß, was die Menschen bewegt oder wo der Schuh drückt“, so Marcel Willig. Der junge Christdemokrat ist aktuell Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat von Hahnstätten und gehört seit 10 Jahren dem Gemeinderat von Niederneisen an. Willig möchte als Bürgermeister eine moderne und bürgernahe Verwaltung leiten, denkt nicht innerhalb der Grenzen einstiger Verbandsgemeinden und will bereits in der Startphase nach der Fusion ein Gemeinschaftsgefühl bei den Bürgerinnen und Bürgern der neuen Verbandsgemeinde entwickeln. „Ein familienfreundliches und bürgernahes Umfeld sowie der Ausbau von digitalen Angeboten sind mir ebenfalls ein wichtiges Anliegen“, ergänzt der Niederneisener.
Dass Marcel Willig etwas bewegen und Verantwortung übernehmen kann, hat er bereits durch die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung von Projekten in seinem Heimatort unter Beweis gestellt. „Ich setze mich gerne für die Gemeinschaft ein und habe das bereits als Jugendlicher getan“, so Willig. Mit der Gründung des Vereins „Jugend Niederneisen & Friends“ machte er vor 13 Jahren mit seinem Team sogar bundesweit Schlagzeilen und wurde für sein außergewöhnliches Engagement im Bereich der Jugendarbeit durch den Bundespräsidenten ausgezeichnet. Verantwortung übernimmt Marcel Willig auch im Sportbereich. Als zweiter Vorsitzender der TuS Niederneisen bringt er sich seit 2006 ehrenamtlich in ein Amt bei einem der größten Sportvereine im Rhein-Lahn Kreis ein. Für den zweiten Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes Alexander Lorch steht fest: „Marcel Willig ist der richtige Mann für unsere Verbandsgemeinde. Er kann auf viele Kontakte im Sport, in der Jugendarbeit und in der Politik zurückgreifen und ist auch über die Fraktionsgrenzen durch seine sachliche, offene und vertrauensvolle Art angesehen.“

Homepage von Marcel Willig: http://marcel-willig.de/
Marcel Willig bei facebook: https://de-de.facebook.com/marcel.willig