60 Jahre CDU Ortsverband Seelbach-Attenhausen

Antrittsbesuch von Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz
Zum 60-jährigen Jubiläum hatte die CDU Seelbach / Attenhausen Mitglieder und Freunde zu einer kleinen Feierstunde in das Seelbacher Bürgerhaus eingeladen. Vorsitzender Stefan Merz hielt einen Rückblick auf die vergangenen 60 Jahre. In 1958 geründet, leben von den Gründungsmitgliedern heute nur noch Manfred Abel und Eugen Schuck. Fast alle Gründungsmitglieder waren in politischen Gremien aktiv, so Gerhard Möller als Kreistagsmitglied, im Gemeinderat und als Beigeordneter, Edgar, Antonius und Eugen Schuck und Manfred Abel als örtliche Ratsmitglieder.
60 Jahre CDU Seelbach Attenhausen
Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz (Mitte) beim Antrittsbesuch bei der CDU Seelbach / Attenhausen

Ein weiteres wichtiges Mitglied war Werner Balmert, der seit 1974 als jüngster Ortsbürgermeister von Rheinland-Pfalz die Geschicke der Gemeinde Seelbach leitete und den Ortsverband über viele Jahre führte. Er war auch maßgeblich bei der Gründung der Verbandsgemeinde Nasau beteiligt. Mit ihm erlangte Seelbach seine besten Zeiten, z. B. Sieger beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ in der Hauptklasse, der Bau der Landesstraße nach Obernhof, die Ausweisung von vielen Baugebieten, die Dorfsanierung, der Bau und die Umgestaltung des Bürgerhauses, des Tennisplatzes und die Erschließung des Gewerbegebietes Am Weiher. Leider verstarb er 1992 mit 46 Jahren viel zu früh. Auch in Attenhausen haben Mitglieder wie Ehrenbürger Dieter Ebertshäuser mit 35 Jahren als Ortsbürgermeister und Reinhard Merz mit 25-jähriger Beigeordnetentätigkeit die Geschicke der Gemeinde mitbestimmt. Auf Werner Balmert folgte die Zeit unter Ortsbürgermeisterin Anneliese Jungwirth, die 2017 im Rahmen des 875-jährigen Jubiläums des Ortes zur Ehrenbürgerin ernannt wurde. Mit Ihr startete Seelbach in das Zeitalter der Rentnerband und der Baugebiete am Windrad. Ihr zur Seite standen die Ratsmitglieder Leopold Jungwirth, Klaus Buttermann und Doris Wagner und in der jüngsten Vergangenheit Rolf Urmersbach, Harald Egert, Eugen Arnold, Manfred Fischer und Carmen Merz. Nach dem Rückblick des Vorsitzenden erfolgte der mit Spannung erwartete Vortrag von Bürgermeisterkandidatin Marion Krätz, die der Einladung nach Seelbach gerne gefolgt war. Sie informierte die Unionsanhänger über ihren Wahlkampf und die Ziele für die neue Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Das Zusammenwachsen der Regionen wird sicherlich eine der wichtigsten Aufgaben sein, so Krätz. Gerne unterstützen die Mitglieder des Ortsverbandes Marion Krätz beim kommenden Wahlkampf, insbesondere Eugen Arnold und Harald Egert, die auch als Kandidaten für den Verbandsgemeinderat bereitstehen.Mit Hinweisen auf den bevorstehenden Ausflug des Ortsverbandes in die fränkische Schweiz beendete Vorsitzender Stefan Merz den offiziellen Teil des Abends und leitete zu einem gemütlichen Abend bei Essen und Trinken mit angenehmen Gesprächen über.