CDU Kreistagsfraktion vor Ort

Kita und Sportplatz in Niederneisen besichtigt
„Auch wenn der Kreis in einer finanziell sehr prekären Situation steckt, werden ja nach wie vor Mittel investiert“, so der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Matthias Lammert (MdL) aus Diez. Gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Günter Groß (Lahnstein) und Josef Oster (Bad Ems) sowie weiteren Fraktionsmitgliedern war das Ziel der Fraktion die Heimatgemeinde des neuen Kreisbeigeordneten und langjährigen Bürgermeister von Niederneisen, Karl-Werner Jüngst. Dieser bat seine Gäste zunächst in die Niederneiser evangelische Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“, deren Umbau seinerzeit mit 850 000 Euro veranschlagt und bezuschusst wurde. Leiterin Gabi Jung-Stendebach zeigte die Räumlichkeiten des Kindergartens, der 2015 seinen 50. Geburtstag feiert.
Fraktion Niederneisen 02
Weitere Förderprojekte wie das Dach sowie der Abreite- und Dressurplatz der benachbarten Reitanlage wurden angesprochen, bevor es zum jüngsten Prestigeobjekt, dem neuen Spielfeld der Sportanlage, ging. Karl-Werner Jüngst führte den neuen Rasenplatz vor, der rund 60 000 Euro kostete und intensiv genutzt wird. Mit Stolz wies Jüngst auf die Entstehung und die Idee der „Rasenpatenschaften“ hin.
Fraktion Niederneisen 01
Jedermann kann sich finanziell am Platz beteiligen und wir auf einer großen Tafel entsprechend namentlich gewürdigt. Interessant war auch die Vorstellung des Rasenmähroboters, der zu nächtlicher Stunde um ein gepflegtes Spielfeld kümmert. Er mäht kreuz und quer, um den korrekten Rasenschnitt auf Dauer perfekt zu erhalten. Sportplatzchef Wolfgang Hölzer gab weitere technische Details zum Rasen. Im Anschluss an den Besichtigungstermin ging es dann zur gemeinsam Fraktionssitzung.