cduko header mobil

75 Jahre CDU Braubach – Landtagsvizepräsident Lammert begrüßt Mitglieder und Freunde der Braubacher Union im Landtag

Der CDU Ortsverband Braubach feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Kurz bevor das Bundesland Rheinland-Pfalz 1947 aus der Taufe gehoben wurde, gründete sich in der Wein- und Rosenstadt am Fuße der Marksburg ein Ortsverband der damaligen Christlich Demokratischen Partei. Im Rahmen des Festjahres lud Landtagsvizepräsident Matthias Lammert die Freundinnen und Freunde aus Braubach nun in den rheinland-pfälzischen Landtag ein.
Braubacher in Mainz zu Gast 2


Auf die rund 30 Besucherinnen und Besucher vom Rhein wartete in Mainz nicht nur eine spannende Führung durch das frisch sanierte, historische Deutschhaus am Platz der Mainzer Republik, in dem der Landtag untergebracht ist. Hierbei erfuhren die Gäste, dass Politik alles andere als eine staubtrockene Angelegenheit ist. So beherbergte der Keller des Landtagsgebäudes bis zur Sanierung ein großes Weinlager mit vielen edlen Tropfen aus Rheinland-Pfalz und darüber hinaus. Wie den interessierten Gästen berichtet wurde, hatte der spätere Bundeskanzler Helmut Kohl in seiner Zeit als rheinland-pfälzischer Ministerpräsident den Weinkeller anlegen lassen. Auch nach der Renovierung müsse in Mainz bei Feierlichkeiten von Parlament und Landesregierung jedoch niemand auf die elesenen Tropfen verzichten, wusste der Gästeführer zu berichten. Mittlerweile sei der Weinkeller in der direkt nebenan gelegenen Staatskanzlei untergebracht.
Vorbei ging es während der Führung an dem im Landtagsfoyer ausliegenden Exemplar der rheinland-pfälzischen Landesverfassung aus dem Jahr 1947, einem Dokument der Demokratiegeschichte des damals in der Retorte entstandenen Bundeslandes. Im Plenarsaal angekommen durften die Besucherinnen und Besucher auf den Plätzen der Landtagsabgeordneten Platz nehmen oder auch mal die Stühle der Landesregierung oder des Parlamentspräsidiums testen. Ganz mutige Besucher versuchten sich auch gleich als Abgeordnete und setzten am Rednerpult zu einer kleinen Ansprache an.
Direkt vom Mainzer Abgeordnetenhaus in der Kaiser-Friedrich-Straße war Landtagsvizepräsident Matthias Lammert, der selbst schon seit dem Jahr 2001 dem Hohen Haus als Abgeordneter unserer Rhein-Lahn-Region angehört, zu den Besuchern gestoßen. Er freute sich, die zahlreichen Gäste persönlich an seinem Arbeitsplatz in Mainz begrüßen zu dürfen: „Es ist schön, nach den beiden Jahren der Corona bedingten Pandemie-Pause wieder Gäste im Landtag in Mainz willkommen zu heißen, um Ihnen unsere Arbeit für die Demokratie und für die Menschen in Rheinland-Pfalz nahe zu bringen.“ Lammert hatte viele interessante Informationen rund um die Arbeit im Landtag parat, berichtete über manche Anekdote aus seiner langen Parlamentserfahrung und über seine neue Rolle als Vizepräsident des rheinland-pfälzischen Landtags. Braubacher in Mainz zu Gast 1
Spannend war für die Besucherinnen und Besucher aus dem Rhein-Lahn-Kreis aber nicht nur der Blick hinter die Kulissen des Parlamentsbetriebs, sondern auch ein Einblick in die aktuellen Themen, denen sich die Abgeordneten in Mainz stellen. Lammert informierte über die Arbeit des Untersuchungsausschusses nach der fürchterlichen Flutkatastrophe im Ahrtal im Sommer vergangenen Jahres. Der Ausschuss klärt die rechtliche und politische Verantwortung der Landesregierung, ihr nachgeordneter Behörden und anderer öffentlicher Stellen. Aber auch die aktuelle Energiekrise mit ihren immer weiter steigenden Energiekosten und den sich inflationär verteuernden Lebenshaltungskosten war ein Thema. Die Bürgerinnen und Bürger wollten wissen, was in Rheinland-Pfalz geplant sei, um den Nöten der Menschen und Unternehmen im Land zu begegnen.
Nach einer Stärkung im Landtagsrestaurant machte sich die Gruppe noch auf zu einem kleinen Spaziergang durch die Mainzer Altstadt, bevor es dann für alle wieder mit dem Zug zurück in den Rhein-Lahn-Kreis ging. „Wir sind Matthias Lammert sehr dankbar für die Einladung und den Einblick in seine Arbeit, die er in Mainz für uns im Rhein-Lahn-Kreis leistet“, so CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer und die CDU Vorstandsmitglieder Björn Dennert, Manfred Legrand, Rolf Heep, Stephanie Farnung und Dennis Glowka, die mit nach Mainz gereist waren. „Das 75-jährige Jubiläum unseres CDU Ortsverbands war ein toller Anlass für einen Ausflug zu einem so geschichtsträchtigen Ort wie den Mainzer Landtag, der ja ebenfalls in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert. Es war schön, dass sich neben unseren Mitgliedern und Freunden auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Braubach und der Umgebung unserem Ausflug angeschlossen haben. Das zeigt uns, wie breit die gesellschaftliche Basis ist, auf der wir unsere Politik betreiben, und wie wichtig es den Menschen Demokratie, Frieden und Freiheit sind, für die wir uns auch in Zukunft stark machen werden.“


Copyright © 2020. CDU Kreisverband Rhein-Lahn. Alle Rechte vorbehalten.
CDU Rhein-Lahn | Römerstr. 95 | 56118 Bad Ems | Telefon: 02603 4263