Zukunft im Blauen Ländchen gestalten - Klausurtagung des Gemeindeverbands Nastätten

Spürbare Motivation, Innovations- und Gestaltungsfreude sowie Geschlossenheit sind die Markenzeichen der CDU aus dem Blauen Ländchen. Über 40 Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker folgten der Einladung des Vorsitzenden Klaus Brand zur diesjährigen Klausurtagung des CDU Gemeindeverbands in das Hotel „Zur Suhle“ nach Eschbach. „Wir treten mit einem sehr starken Team zur Kommunalwahl an. Mit frischen Ideen, Schwung und Kompetenz wollen wir unsere gute Arbeit fortsetzen und die Heimat weiter voranbringen. Ziel der CDU ist es, als stärkste Fraktion in den neuen Verbandsgemeinderat einzuziehen, um so gemeinsam mit unserem Bürgermeister Jens Güllering maximale Gestaltungskraft entfalten zu können“, so Klaus Brand.
Blaues Ländchen 1CDU-Fraktionsvorsitzender Norbert Hißnauer und Bürgermeister Jens Güllering blickten auf die erfolgreiche Arbeit der CDU in der ablaufenden Wahlperiode zurück und forderten gleichzeitig, dass man den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen müsse, um das Blauen Ländchen im Wettbewerb der Regionen bestmöglich zu positionieren. „Wir wollen einen familienfreundlichen Standort, der infrastrukturell modern ausgerichtet und attraktiv zum Leben und Arbeiten ist. Dafür lohnt es sich einzusetzen“, steht auch für den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Martin Gasteyer fest. Cedric Crecelius, der die Klausurtagung moderierte, teilte die Teilnehmer in Gruppen auf, wo sich in Workshops mit thematischen Schwerpunkten inhaltstief auseinandergesetzt werden konnte. „In den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Mobilität, Sicherheit und Zusammenhalt haben wir einzelne konkrete Ziele herausgearbeitet, die in unser Programm einfließen werden, um sie in der nächsten Wahlperiode umzusetzen“, so Crecelius. Blaues Ländchen 2

Die CDU präsentiert sich als Heimatpartei mit Herzblut und enormer kommunalpolitischer Erfahrung. „Wir sind stolz, dass unter unseren 32 Kandidatinnen und Kandidaten für den Verbandsgemeinderat insgesamt 13 aktive Bürgermeister oder Beigeordnete aus unterschiedlichen Gemeinden des Blauen Ländchens stehen.

Die CDU weiß wie die Kommunale Familie tickt und welchen Herausforderungen sich unsere Gemeinden oder auch die Stadt Nastätten jeden Tag stellen müssen“, unterstreicht Klaus Brand, der selbst Ortsbürgermeister in Ehr ist.