Neugründung des Gemeindesverbandes Bad Ems-Nassau

Gründungsversammlung fand im Januar statt
In Bad Ems wählten rund hundert CDU-Mitglieder den Vorstand des neugegründeten Gemeindeverbandes Bad Ems–Nassau. Unter der sachkundigen Versammlungsleitung des CDU-Kreisvorsitzenden Matthias Lammert, MdL, wählten die Mitglieder den 20 jährigen Jura-Studenten Paul Schoor aus Nassau zum Vorsitzenden; seine Stellvertreter sind der ehemalige Bad Emser Gemeindeverbandsvorsitzende Patrick Becker (Becheln) und der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Gemeindeverband im Nassauer Land, Kevin Vogelpoth (Nassau). Matthias Lammert zeigte sich hoch erfreut über die große Zahl an erschienenen Mitgliedern und sprach der Versammlung seine volle Unterstützung für den neuen Gemeindeverband aus.
CDU GV BENassau Vorstand 12018
In den harmonisch verlaufenden vorbereitenden Sitzungen der Gemeindeverbände Nassau und Bad Ems hatte sich bereits abgezeichnet, dass beide an einem Strang ziehen. Wie Patrick Becker ausführte, konnte aus dieser positiven Atmosphäre heraus ein ausgewogenes Kandidaten-Tableau von jungen und erfahrenen Mitgliedern erarbeitet werden, welches auch die regionalen Gegebenheiten berücksichtigt. In diesem Vorschlag sah sich die Mitgliederversammlung gut abgebildet, sodass sie die Kandidaten durchgängig mit hohen Zustimmungsvoten bedachte. Als weitere Vorstandmitglieder wurden gewählt: Lars Hilgert (Schatzmeister/Nievern), Sigrid Hastrich (Mitgliederbeauftragte/Bad Ems), Martin Gerhardt (Pressesprecher/Bad Ems), Nicole Hecker-Meyer (Schriftführerin/Nassau), Marc Kuhlmann (Internetbeauftragter/Nassau).
CDU GV BE Nassau17.1.18 Unterzeichnun gFusions ver tragLammertSChoorBecker
Vorsitzender Paul Schoor erklärte, dass es für die CDU elementar sei, im ständigen Dialog mit dem Bürger zu stehen, deren Ideen und Anregungen ernst zu nehmen und diese konkret in die kommunalen Gremien und Parlamente einzubringen. Zu ihrem Selbstverständnis gehöre es, Verantwortung auch in schwierigen Zeiten zu übernehmen und notwendige Entscheidungen umzusetzen. Gerade auch im Hinblick auf die zahlreich teilnehmenden jungen Mitglieder betonte Schoor die essentielle Bedeutung einer zukunftsorientierten Arbeit. Jungen Menschen biete die CDU eine Plattform zu konstruktiver, kritischer Meinungsäußerung – etwa in den sozialen Medien - und gestalterischer Mitwirkung. Mit langanhaltendem Beifall sprach die Versammlung Udo Rau Dank und Anerkennung für seine langjährige Tätigkeit als Nassauer Verbandsgemeindebürgermeister aus. Die Teilnehmer äußerten großen Respekt für seine Entscheidung zum Verzicht auf eine Kandidatur im Herbst diesen Jahres. Die beiden Bundestagsabgeordneten Josef Oster und Dr. Andreas Nick haben bereits signalisiert, dass sie aktiv den neuen GV-Vorstand bei der bevorstehenden Verbandsgemeinderatswahl sowie der Fusion unterstützen werden. Ziel der CDU ist es, so waren sich alle Anwesenden einig, wieder den Bürgermeister der größten Verbandsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis zu stellen.

Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Margit Graf (Nassau), Frank Hochegger (Bad Ems), Reiner Höll (Dausenau), Ruslan Kasimbekow (Nassau), Berhold Krebs (Nassau), Wilfried Labusga (Miellen), Petra Wiegand (Nassau), Günter Wittler (Bad Ems).

Über die gewählten Vorstandsmitglieder hinaus sind nicht nur alle CDU-Bürgermeister und Ortsvorsitzenden kooptiert, sondern wegen des bereits bekundeten großen Interesses auch alle Mitglieder eingeladen, ihre Vorstellungen und Gedanken in die kommunalpolitische Arbeit einzubringen.