GV Nastätten: CDU beeindruckt von Gemeinschaftsprojekt

Kommunalpolitiker besichtigen „Solidarische Landwirtschaft“ in Oelsberg
CDU Fraktion SOLAWI
Regelmäßig besuchen die Mitglieder der CDU-Fraktion des Verbandsgemeinderates interessante Projekte in den 31 Ortsgemeinden aus dem Blauen Ländchen und der Stadt Nastätten. „Vor Ort kann man sich das beste Bild davon machen, was die Gemeinden aktuell beschäftigt. Wir wollen zuhören und erfahren, was besonders gut klappt oder wo es ein wenig hakt und noch Herausforderungen zu bewältigen sind“, sagt Fraktionsvorsitzender Norbert Hißnauer. In Oelsberg informierten sich die Kommunalpolitiker über ein besonderes Gemeinschaftsprojekt mit dem Namen „SoLaWi“. Initiiert und geführt von Marion Hummel, wird dort solidarische und ökologische Landwirtschaft betrieben. Auf einem Gemeinschaftsacker bauen die SoLaWi-Mitglieder verschiedene Gemüsesorten komplett ohne künstliche Dünger oder Genmanipulationen an. Unterstützt durch einen Landwirt, werden traditionellen Methoden angewandt und jährliche Fruchtfolgen eingehalten, die als Dreifelderwirtschaft bekannt sind. Auf das Gemüse folgt Getreide und dann bleibt das Feld im dritten Jahr als Brachfläche liegen, damit es sich erholen kann. Nach mehreren gemeinschaftlichen Arbeitseinsätzen wird geerntet. Die Anstrengungen sind lohnenswert, denn es entstehen Lebensmittel von Spitzenqualität, ganz ohne Chemie.