Transparent und modern: CDU-Kreisvorstand nominiert Josef Oster als Bundestagskandidat

Der CDU-Kreisverband Rhein-Lahn hat Josef Oster einstimmig als Bundestagskandidaten für die Wahl im Herbst 2021 nominiert. „Es ist für mich eine große Ehre, die Menschen meines Wahlkreises in Berlin zu vertreten“, erklärte Oster, der sich über den großen Rückhalt freut.
Chaperon3R0A7908
Der 49-Jährige lebt in Koblenz-Güls und vertritt den Wahlkreis 199 seit 2017 im Bundestag. Zu seinem Wahlkreis gehören Teile des Rhein-Lahn-Kreises, sowie der Region Koblenz und Mayen-Koblenz. Er war 16 Jahre lang Bürgermeister der damaligen Verbandsgemeinde Bad Ems: „Gerade dieses kommunalpolitische Amt hat mir gezeigt, wie wichtig der unmittelbare Kontakt zu den Menschen ist“, betont Oster. Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Rhein-Lahn Matthias Lammert freut sich, Josef Oster als sehr engagierten Vertreter des Rhein-Lahn-Kreises in Berlin zu haben. Die CDU-Mitglieder in Bad Ems, Lahnstein und an der Loreley seien sehr zufrieden mit seiner Arbeit: „Zuletzt hat sich Josef Oster im Rhein-Lahn Kreis für weitere Baumaßnahmen auf dem Loreley-Plateau stark gemacht“, berichtet Lammert. Durch das Bundesprojekt „Nationale Projekte des Städtebaus“ wurden dafür 4,2 Millionen Euro bewilligt. Josef Oster hatte sich im Innenministerium dafür eingesetzt.

Josef Oster ist ausgebildeter Verwaltungsprofi und seit seiner Jugend in zahlreichen Vereinen und Verbänden aktiv. Die Region an Lahn, Rhein und Mosel liegt Oster bei seiner Arbeit im Bundestag am Herzen, weiß auch Jens Güllering, stellvertretender Vorsitzender der CDU Rhein-Lahn: „Josef Oster macht eine sehr transparente Arbeit und ist eine kommunale Stimme in Berlin.“ Dass Josef Oster außerdem ein sehr moderner Politiker ist, zeigen aktuell die regelmäßigen Videokonferenzen, mit denen er während der Corona-Pandemie den Kontakt zu den Bürgern aufrecht erhält. Weitere Informationen zu Josef Oster und seinem Engagement in der Innenpolitik unter www.josef-oster.de