Landesvertreterversammlung in Bingen

Die CDU Rheinland-Pfalz hat am 15. November ihre Kandidaten für Europa nominiert. Dabei konnte sich Spitzenkandidatin Christine Schneider mit 96 Prozent Listenplatz eins sichern. Christoph Ferdinand von der CDU Rhein-Lahn kandidiert auf Listenplatz 16.
Bingen
Auch die CDU Rhein-Lahn war mit ihren sieben Delegierten in Bingen vor Ort, um gemeinsam über die Zukunft Europas zu diskutieren. Matthias Lammert, MdL, beglückwünschte besonders den Westerwälder Ralf Seekatz, mit dem auf Listenplatz zwei ein Mitglied aus dem gemeinsamen Bezirk Koblenz-Montabaur nominiert wurde. „Ich freue mich sehr über die Nominierung von meinem Landtagskollegen Ralf Seekatz und über die Wahl von unserem Kreistagsmitglied Christoph Ferdinand auf Listenplatz 16.“

„Eine hervorragende Liste mit kompetenten und angesehenen Kandidatinnen und Kandidaten“, resümiert der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Christoph Gensch MdL, am Ende der Landesvertreterversammlung. „Der Startschuss ist gefallen: Wir nehmen Kurs auf die Europawahl im nächsten Jahr. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Team an das gute Ergebnis von 2014 anknüpfen können.“ Ebenfalls setzt die CDU Liste auf junge Kandidaten wie etwa Malte Kilian. Der 30-jährige wird auf Listenplatz 5 ins Rennen um Europa geschickt, was besonders für die Junge Union einen Erfolg darstellt.