CDU im Dialog: „Faszination Oberfläche“

Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Aus diesem Grund hat die CDU-Kreistagsfraktion in 2014 „CDU im Dialog“ ins Leben gerufen, um auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Vorsitzender Matthias Lammert (MdL) und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Udo Rau luden diesmal nach Katzenelnbogen zur Fa. Fischer Oberflächentechnologie ein.
Mit der Fa. Fischer stand der Besuch eines örtlichen mittelständischen Unternehmens auf der Tagesordnung der „CDU im Dialog“-Reihe. Kreis- und Fraktionsvorsitzender Matthias Lammert (MdL) freute sich, einige Gäste zur 40. Ausgabe der Veranstaltungsreihe begrüßen zu können und dankte Herrn Leo Zwiener – Managing Director und Mitglied der Geschäftsleitung -  für die Möglichkeit des Besuchs.
Dialog Katzenelnbogen1
Leo Zwiener (3. v. links) mit der CDU-Besuchergruppe im Werk in Katzenelnbogen.

Leo Zwiener erläuterte sehr anschaulich die Geschichte des Unternehmens mit 45-jähriger Tradition im Bereich der Oberflächenveredelung. Was es damit auf sich hat, ahnten die Besucher schon auf dem Weg durch das Veraltungsgebäude, vorbei an einigen Ausstellungsstücken: denn in mehr als einem Drittel aller in Europa hergestellten Fahrzeuge sind von FISCHER produzierte Kunststoffteile verbaut. Weltweit vertraut die Automobilindustrie auf die FISCHER Kompetenz, sagte dann auch Leo Zwiener. Für die Besucher ebenfalls sehr interessant ist die Tatsache, dass neben der Firmenzentrale in Katzenelnbogen sowie einem Werk im 10 km entfernten Seelbach eine weitere Produktionsstätte im tchechischem Liberec angesiedelt ist und zwischenzeitlich rund 700 Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe beschäftigt sind. Neben den schön erwähnten Teilen für die Automobilindustrie entwickelt, konzipiert und produziert FISCHER auch Formteile für die Sanitär- und Haushaltsbranche. Bei der anschließenden Werksbesichtigung zeigte Leo Zwiener, wie effiziente Fertigungsprozesse sichergestellt werden und die reibungslose Serienproduktion gewährleistet werden kann. Auch von der automatisierten Fertigung der Bauteile sowie der Qualitätsprüfung durch Sichtkontrolle konnten sich die Besucher überzeugen.
Am Ende des Rundgangs dankte der stv. CDU-Fraktionsvorsitzende Günter Groß Herrn Zwiener für die Gastfreundschaft und interessanten Einblicke.

Die nächste „CDU im Dialog“ Veranstaltung findet nach der Sommerpause am 03. August 2018 in der Verbandsgemeinde Nastätten statt.