38. Veranstaltung "CDU im Dialog" in Braubach

Dialog AprilVorsitzender Matthias Lammert (MdL) und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Udo Rau luden diesmal nach Braubach ein. Die Neugestaltung der Rheinanlagen unter dem Titel „Braubach zukunftsfit gestalten“ war das Thema der jüngsten Veranstaltung der „CDU im Dialog“-Reihe in der Verbandsgemeinde Loreley. Nach der Begrüßung durch den CDU-Kreis- und Fraktionsvorsitzenden Matthias Lammert (MdL) erläuterte Stadtbürgermeister Joachim Müller – im Beisein des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Loreley Werner Groß - den Werdegang der nun abgeschlossenen Maßnahme. Durchreisende hätten – so der Stadtbürgermeister – keine Möglichkeit gehabt, aus Richtung B 42 den Rhein zu sehen. Hecken haben diesen Blick bislang verwehrt. Der erste Schritt der Gestaltung, der durchaus zunächst auch mit Kritik aus der Bevölkerung einherging, war das Schneiden der Hecken. Damit war es natürlich nicht getan. Für die Gesamtmaßnahme der Gestaltung rechnete man schon zu Beginn mit weit mehr als 500 T€: Ein Betrag, den die Stadt Braubach nicht aufzubringen in der Lage war. Durch Aufnahme in das Bundesstädtebauförderprogramm „Ländliche Zentren“ sowie weitere Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz konnte die Stadt Braubach 80% der Zuschüsse für förderfähige Aufwendungen erhalten und so die Rheinanlagen touristisch aufwerten. Stadtbürgermeister Müller bezeichnete diese Maßnahme als eine wichtige Unterstützung für eine zukunftsfähige Entwicklung Braubachs. Nach einer Fragerunde bedankte sich der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Günter Groß bei Joachim Müller  sehr herzlich für die interessanten Informationen.

Die nächste CDU-im-Dialog-Veranstaltung findet in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau am 28. Mai statt.