WM-Pokal machte auf dem Sportplatz in Hahnstätten Station

Matthias Lammert und Reinhard Seibel waren begeistert
Der große Truck des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) drehte eine „Ehrenrunde“ auf dem Sportplatz in Hahnstätten und öffnete die Tore für alle Fußballfans. Im Gefährt wurde der begehrte WM-Pokal mitgeführt: Es handelte sich genau um den Fußball-Weltmeisterschafts-Pokal, den die deutsche Nationalmannschaft nach ihrem 1:0-Endspielsieg gegen Argentinien im vergangenen Jahr aus Rio de Janeiro (Brasilien) mit nach Deutschland gebracht hatte. Der TuS Burgschwalbach war einer von drei Gewinnern aus Rheinland-Pfalz, wo der Truck des DFB Station machte. Die Veranstaltung wurde aus Platzgründen in Hahnstätten durchgeführt. Zahlreiche Menschen von jung bis alt hatten dann die Möglichkeit den Pokal zu betrachten und sich mit ihm ablichten zu lassen. Begeistert waren auch der Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) und Reinhard Seibel, Beisitzer in der Kreisspruchkammer des Fußballkreises Rhein-Lahn. Beide waren sich einig, dass es ein einmaliges Erlebnis war und die tolle WM-Zeit im letzten Jahr für kurze Zeit aufblühte.
WM Pokal Hahnstaetten
von links: Mathias Lammert, MdL und Reinhard Seibel