Förderpreis der CDU Rhein-Lahn

Die Gremien der CDU Rhein Lahn haben in ihrer jüngsten Sitzung als Ausdruck der Wertschätzung und Anerkennung des bürgerlichen Engagements in der Gesellschaft beschlossen, künftig einen Förderpreis mit jährlich wechselndem Themenschwerpunkt auf den Weg zu bringen. Der Förderpreis startet im Jahr 2020 erstmalig mit dem Schwerpunkt Gesundheit und ist mit einem Gesamtvolumen von 300 € dotiert.

„Die Christdemokraten aus dem Rhein Lahn Kreis möchten in dieser schwierigen Zeit aufgrund der Corona-Pandemie ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer aus dem Gesundheitssektor richten. Sie leisten aktuell einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft, aber auch schon in den Jahren zuvor.“, so Matthias Lammert (MdL, Kreisvorsitzender CDU Rhein Lahn). Teilnehmen können Organisationen wie auch Privatpersonen, die sich für die Gesellschaft einsetzen.
 
Eine Bewerbung für den 1. Förderpreis der CDU Rhein Lahn mit dem Themenschwerpunkt Gesundheit ist per E-Mail mit einer kurzen Beschreibung des Projektes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Es können auch Vorschläge von Dritten eingereicht werden, die auf besondere Leistungen aufmerksam machen möchten. Bewerbungsschluss ist der 07. Juni 2020.


Eine 5-köpfige Jury aus dem Kreisvorstand mit politisch, kirchlich und gesellschaftlich engagierten Mitgliedern wird aus den Vorschlägen den Gewinner auswählen und auch die zweit- und drittplatzierten Bewerber mit einem Preis ehren.

Die Preisübergabe wird im Juni in Form einer Videokonferenz (digitale Preisübergabe) stattfinden.
Förderpreis final

62. „CDU im Dialog“ – „Wie geht es weiter mit Hotellerie und Gastronomie im Rhein-Lahn-Kreis?"


DEHOGA Präsident Haumann und IHK Regionalgeschäftsführer Hover informierten


Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Aus diesem Grund hat die CDU-Kreistagsfraktion „CDU im Dialog“ ins Leben gerufen, um regelmäßig - auch außerhalb von Wahlkampfzeiten - mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Vorsitzender Matthias Lammert, MdL und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering luden in aktuell besonders herausfordernden Zeiten bereits zum zweiten Mal zu einer Videokonferenz ein. Die 62. CDU im Dialog-Veranstaltung lief als Online-Veranstaltung fast schon wie gewohnt ab: Kreisgeschäftsführer Marcel Willig wies die anwesenden knapp 40 Teilnehmer der Video-Online-Konferenz auf die „technischen Spielregeln“ hin und CDU Kreis- und Fraktionsvorsitzender Matthias Lammert, MdL begrüßte sodann die anwesenden Gäste – unter ihnen auch Bundestagsabgeordneter Dr. Andreas Nick und Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte.

Matthias Lammert freute sich, mit DEHOGA-Präsident Gereon Haumann und IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover gleich zwei Fachleute präsentieren zu können. Lammert: „Die Öffnung der Gastronomie ab 13. Mai ist ein weiterer Schritt auf dem Weg in die Normalität, gleichwohl müssen alle Auflagen und Hygiene-maßnahmen beachtet werden. Wir sind noch mitten in der Pandemie.“

Gereon Haumann dankte vor allem der Bundespolitik und auch der Landespolitik dafür, dass es nun weiterginge in einem durch die Pandemie stark gebeutelten Bereich, den er als Präsident vertrete. Er berichtete von über 100 Telefonaten, die er allein an Muttertag mit Mitgliedsbetrieben geführt habe und sprach deren Sorge und Nöte an. Sorgen, die die Betriebe hinsichtlich des Themas: „Was ist, wenn die Stundung endet? Was ist, wenn die Öffnung nicht die Umsätze bringt, die erhofft und notwendig sind, um den Betrieb aufrecht zu halten? Und Sorgen, nötige Dinge nicht ändern zu können“.
62. CDU im Dialog Gastronomie

Weiterlesen

Kreisausschuss-Sitzung

Unter besonderen Vorkehrungen mit Blick auf Hygiene und Sicherheitsabstand tagte am Montag, 04. Mai 2020 erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie der Kreisausschuss in Bad Ems. Für die CDU-Kreistagsfraktion sind Matthias Lammert, Udo Rau, Jens Güllering und Günter Groß in dem wichtigsten Ausschuss des Kreises in der Verantwortung.

Nach dem Bericht über die aktuelle Corona-Lage wurde intensiv über die Förderung von Wirtschaft, Kultur und Vereinen debattiert sowie Anträge beraten. Wichtige Impulse der CDU sowie weitere sinnvolle Vorschläge der Verwaltung wurden beschlossen. Der Fraktionsvorsitzende Matthias Lammert zeigte sich erfreut, dass ein Großteil der CDU Forderungen bereits von der Verwaltung umgesetzt werden. So sind Annahmestellen von Grünschnitt wieder geöffnet, Betriebe können Zahlungen bei unseren Eigenbetrieb Abfallwirtschaft stunden, finanzielle Stärkung der WFG, Bau- und Handwerkeraufträge werden vorgezogen, Kursangebote der Kreisvolkshochschule werden digitaler und Digitalisierung an den Schulen wird vorangetrieben werden. Die CDU Kreistagsfraktion stimmte zudem einem Vorschlag der Kreisverwaltung zu, Soforthilfen für Vereine und Kulturinitiativen bereitzustellen, der Ansatz geht über 200.000 Euro. Des Weiteren hat die CDU-Fraktion weitere Optimierungen an dem Schulentwicklungskonzept angeregt.
IMG 20200504 083154

Weitere Beiträge ...

cdu-mitglied-werden
cdu-mein-vorschlag
cdu-tv
union-magazin-192